Hühner auf Farm
Wer versucht, alle Hühner gleichzeitig oder wahllos zu fangen, wird gar keines fangen. Nur Konzentration auf ein einziges Huhn wird Ihnen das Abendessen sichern.

Selbstständiger Handwerker zu sein ist schon ziemlich schwierig geworden in unserer heutigen Zeit. Finden Sie nicht auch? Neben den anfallen Facharbeiten beim Kunden stehen auch noch Buchhaltung, Personalwesen, Investitionsentscheidungen und Marketingplanung auf dem Programm.

Nicht selten erleben wir, dass die Chefs von Handwerksbetrieben nach 12-14 Stunden Arbeit auf der Baustelle sich auch noch Gedanken machen müssen, wie sie neue Mitarbeiter finden, die Azubis richtig ausbilden und dann noch die Buchführung im Griff haben sollen. Es ist daher leicht verständlich, dass das Thema der Neukundengewinnung und Werbeplanung stark vernachlässigt wird (oder die Familie). Neukundenakquise zu vernachlässigen ist aber so, wie wenn Sie nie einen Cent auf die Kante legen und sich dann wundern, warum nach 10, 20 oder 30 Jahren kein Geld für Unvorhergesehenes übrig ist.

In der Theorie weiß man natürlich, dass man sich auch Zeit für die Planung von Werbung nehmen sollte, damit neue Interessenten auf einen aufmerksam werden. Aber woher die Zeit für strategisches Marketing oder das Geld für einen Werbefachmann nehmen? Die Zeit, in der es nur einen Handwerker im Ort gab und der dann die ganze Ortschaft bedienen durfte ist schon längst vorbei. Die Kunden von heute sind anspruchsvoll geworden und geben nur selten eine Empfehlung an ihren Bekanntenkreis weiter.

Wo soll man anfangen? Zeitung, Bus, Plakat oder Internet? Ist es Ihnen schon einmal passiert, dass ein Anzeigen-Verkäufer Sie besucht oder angerufen hat und Ihnen ein “unwiderstehliches” Angebot für die neueste Anzeigen-Aktion unterbreitet hat? Wenn ja, dann sind Sie in guter Gesellschaft mit 90% aller Handwerksbetriebe, die keine Zeit für die Pflege von Kontakten oder Akquise haben. Und da “man ja mal wieder was machen sollte”, nimmt man das Angebot des Vertreters an und weiß schon im Vorfeld ganz genau, dass das eigentlich nichts als Verschwendung ist. Verschwendung von der sowieso knappen Zeit und dem ewig knappen Geld.

 

Ich glaube, dass einer der Gründe für mangelde Neukunden der ist, dass man keine Alternative zu den herkömmlichen Werbeplattformen so richtig kennt. Natürlich hört man immer wieder Erfolgsgeschichten von Unternehmen, die mit google, Facebook, XING, Instagramm, usw., reich geworden sind, aber so richtig auseinandergesetzt hat man sich damit noch nicht. Wie auch? Tagsüber arbeiten, und wenn alle Mitarbeiter weg sind, dann auch noch Buchhaltung und Briefverkehr regeln. Und wenn man dann doch die ersten Schritte im Internet wagt, sind die Ansprüche gleich so hoch, dass man nur enttäsucht werden kann. Aber gerade das
Internet bietet in unserer schnelllebigen Zeit unendlich viele Möglichkeiten, seinen Betrieb schon mit minimalem Zeitaufwand und ganz geringem Budget noch bekannter zu machen und neue Interessenten zu gewinnen – vorausgesetzt, man weiß, wie!

In den kommenden Ausgaben des möchten wir Ihnen wirkungsvolle Tipps & Tricks verraten, wie Sie auch ohne externe Dienstleister, ohne wochenlangem Herumexperimentieren und ohne Verschwendung von Geld das Internet so für sich einspannen können, dass Sie regelmäßig neue Anfragen bekommen.

2Y MEDIA hat es sich zur Aufgabe gemacht, gerade den kleineren Unternehmen und Handwerksbetrieben unter die Arme zu greifen, damit sie auch ohne Glücksfee und Zauberstab etwas von dem großen Kuchen abbekommen.

Für manche mag es wie Hexerei und unseriös klingen, wenn Dienstleister versprechen, mit wenig Aufwand neue Kunden zu bekommen, aber genau das ist unser Anspruch. Dadurch, dass wir selbst am Anfang keine
großen Agenturen bauftragen oder massenweise Werbegelder ausgeben konnten, mussten wir uns Wege überlegen, trotzdem an neue Kunden zu kommen ohne wegen Überlastung im Burn-Out zu landen. Den Agenturen ist es egal, ob die die Website neue Kunden bringt, Hauptsache schön muss sie sein.

In den nächsten Ausgaben konzentrieren wir uns auf die zwei wichtigsten und zugleich mächtigsten Werbemöglichkeiten im Internet: Google und Facebook.

Dann zeige ich Ihnen konkret, welche (kostengünstige) Werbemöglichkeiten es bei google + Facebook gibt und auf welche man sich als Handwerksbetrieb konzentrieren sollte, wenn man nur wenig Zeit für Werbeaktivitäten hat und sein Geld bestmöglich für schnelle Ergebnisse einsetzen möchte…. stay informed….
Herzliche Grüße und frohes Schaffen.
Ihr Yücel Yanaz | 2Y MEDIA